Home » Archiv

Artikel markiert mit Notizen

Sammeln, Werkzeuge »

[9 Aug 2010 | 5 Kommentare]
Post-its, oder die freien Gedanken festhalten

„Die Gedanken sind frei, sie fliehen vorbei„. Dieses Volkslied dichtet von der Freiheit der Gedanken; aber es zeigt im übertragenen Sinne auch eine zweite wichtige Eigenschaft unserer Gedanken: Es ist schwierig sie zu lenken bzw. festzuhalten.
Unser Gehirn arbeitet nicht nur linear und zielgerichtet sondern auch parallel und assoziativ. Wenn wir an einem Text, an einem Vortrag arbeiten oder allgemein über ein Problem nachdenken, so versuchen wir analytisch und linear vorzugehen. So haben wir es in der Schule gelernt. Dennoch haben wir manchmal das Gefühl mit den Gedanken abzuschweifen. Wir verlieren …

Arbeiten, Werkzeuge »

[10 Aug 2009Kommentare deaktiviert für Palstek, oder wie viele Gadgets braucht man]
Palstek, oder wie viele Gadgets braucht man

Wer schon einmal gesegelt ist weiß, wie komplex und schwierig dieser Sport ist. Ob auf einem See oder im Meer, ob Jolle oder Dreimaster, man braucht sehr viel Erfahrung, um sicher mit einem Boot zu fahren. Deshalb schaue ich gerne alten Skippern zu und lerne von ihnen so viel ich kann.

Während einer Flaute letzte Woche in der Nordsee fragte ich einen sehr erfahrenen Kapitän nach neuen Knoten — das Schweizermesser der Seefahrt. Er zeigte mir die Acht, den Mastwurf, den König der Knoten sowie ein paar andere. Leider kannte ich sie …

Organisieren, Sammeln »

[3 Jul 2009 | 2 Kommentare]
Überallakte, oder Keylogger für den ganzen Tag

Vor einigen Tagen hielt ein Kriminalbeamter des Polizeipräsidiums Bonn einen Vortrag über Computer-Forensik an der Universität Bonn. Der sympathische Beamte beleuchtete die verschiedenen Aspekte seiner täglichen Arbeit. Insbesondere zum Thema Spurensicherung blieb mir ein Schritt seiner Routine im Gedächtnis haften. Muss ein vermeintlich gehacktes System untersucht werden, so wird zu allererst ein Keylogger aktiviert. Dieser überraschende Schritt erlaubt den Polizisten selbst Wochen später genau nachzuvollziehen, was sie getan und welche Änderungen sie am System durchgeführt haben.
Ich finde diesen Ansatz auch für die tägliche Arbeit sehr sinnvoll. Ich habe beobachtet, dass …

Arbeiten, Sammeln, Werkzeuge »

[22 Mai 2009 | 10 Kommentare]
Ideen sind überall, oder auf Hemingways Spuren

Es ist schlau, von schlauen Menschen zu lernen. Einer dieser Menschen war sicherlich Ernest Hemingway, ein begnadeter Schriftsteller, Journalist und Zeitzeuge. Er diente als Sanitäter im Ersten Weltkrieg, berichtete während des spanischen Bürgerkriegs aus Katalonien und erhielt für seine Arbeiten den Pulitzerpreis und den Nobelpreis für Literatur. Hemingway lebte von Ideen und Einfällen.

Unsere Ideen sind es, die uns von anderen unterscheiden und sie kommen zu seltsamen und überraschenden Augenblicken, ohne dass man es erzwingen oder kontrollieren kann. Wer kennt nicht die Situation, den ganzen Tag erfolglos an einem verzwickten Problem …