Home » Archiv

Artikel markiert mit Mythen

Arbeiten, Organisieren »

[27 Sep 2010Kommentare deaktiviert für Ziellos, oder der Weg ist das Ziel]
Ziellos, oder der Weg ist das Ziel

„Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg„, so Laozi der Begründer des Taoismus. Nur wenn wir unser Ziel klar vor Augen haben, können wir den Weg dorthin in lösbare Teilaufgaben aufteilen. Und nur dann können wir unsere Projekte erfolgreich abschließen.
Der Weg ist das Ziel
Das Setzen von Zielen zieht konsequenterweise das Messen von Fortschritt nach sich. Nur mit messbaren Teilergebnissen kann ich kontrollieren, ob ich auf dem richtigen Weg zu meinem Ziel bin. Jedoch gibt es Wege, die kein Ziel haben, so wie es bei Reisen nicht immer ums Ankommen, …

Werkzeuge »

[13 Sep 2010 | Ein Kommentar]
E-Mail-Footer, oder willkommen im Jahr 2010

 
Sinnvolle und zeitgemäße E-Mail-Footer erstellen mit WiseStamp.com.
Verwandte Artikel:

E-Mails, oder willkommen im Jahr 2009

Programme, Werkzeuge »

[23 Aug 2010 | 2 Kommentare]
Historious, oder Lesezeichen mit Zeitreise

“Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte„, so Arthur Schopenhauer über die Lust neues aus Büchern zu lernen und die fehlende Zeit, das auch wirklich zu tun. Hat man doch mal die Zeit und Ruhe gefunden, ein Buch zu lesen zu lesen, erinnere man sich nach geraumer Zeit nur noch vage an den exakten Inhalt. Aus diesem Grund schreibe ich alles Interessante aus einem Buch auf. Damit entsteht eine Sammlung von Lesezeichen, mit der ich leicht wiederfinden kann, woran ich mich nur vage …

Arbeiten »

[13 Jul 2010Kommentare deaktiviert für Die Mauer, oder wie man Gewohnheiten ändert]
Die Mauer, oder wie man Gewohnheiten ändert

Tom Buhrow sprach am vergangenen Samstag vor den diesjährigen Absolventen der Universität Bonn. Er beschrieb die Mauern, die man im Leben überwinden muss, um seine Ziele zu erreichen. Nur wer sich anstrengend, Rückschläge in Kauf nimmt und nicht nachgibt, wird seine (wahren) Ziele erreichen.
Ich höre bei meinen Seminaren, von meinen Kunden und meinen Kollegen immer wieder, dass es ja für mich einfach wäre im Überallbüro zu arbeiten, sie jedoch keine Zeit hätten ihre Arbeitsgewohnheiten umzustellen. Das Tagesgeschäft ließe einfach keine Zeit dafür.
Diese Aussage ist im doppelten Sinne falsch!
Gewohnheiten zu ändern …

Arbeiten »

[31 Mai 2010 | 2 Kommentare]
16:9, oder wie man die Bildschirmbreite sinnvoll nutzt

„Die Fesseln der Gewohnheit sind meist so fein, dass man sie kaum spürt. Doch wenn man sie spürt, sind sie so stark, dass sie sich (offenbar) nicht mehr zerreissen lassen.“ (Samuel Johnson). Unsere Gewohnheiten sind das Ergebnis unserer Erfahrung im Umgang mit den Bedingungen unserer Umgebung. Ändert sich unsere Umwelt, vergessen wir jedoch häufig, auch unsere Gewohnheiten zu überdenken. Dies trifft insbesondere bei kleinen Änderungen zu, da sich augenscheinlich nichts geändert hat.
Eine solche unscheinbare Änderung unserer Arbeitsumgebung ist die Verbreitung von Fernsehern und Bildschirmen im 16:9 (oder ähnlich) Breitbildformat. Untersuchungen …